aktuelle lieder von gestern

 

Manche meinen, politische Lieder von gestern seien passé. Zum Glück - für die Liedermacher - ist es nicht so: die Geschichte wiederholt sich, was gestern ein träfer Spruch, ein packendes Lied war, ist es heute noch immer. Gelegentlich muss man ein wenig Staub wegblasen oder auch nur die Brille zurecht rücken; dann erscheint die heutige Szenerie in einer neuen, neugierig machenden Beleuchtung. Ich werde nämlich nicht nur auf heutige Zu- und Missstände aufmerksam, sondern frage mich, was denn früher schon ähnlich schief lief, damit dieses Lied entstehen konnte.

aktuelle Lieder von gestern

Das Angebot kann sich täglich ändern!

hören: links in der Sidebar / lesen: Klick auf den Titel unten

Zur Schuldiskussion (HARMOS, Lehrplan 21, Sparübungen...)


Pestalozzidänkmaulied (1977)

Denn was söu hütt d Schueu - si söu vorbereiten uf ds Läbe. U was verlangt hüt ds Läbe - äbe: ...


Zur AKW-Debatte - auch und gerade nach Fukushima:


Ds Titanic-Syndrom (entstanden nach Harrisburgh, im Mai 1979)
 
... guete Ma, sisch garantiert, sisch garantiert, dass nüt passiert ...


Ds Tschernobyl-Lied
 (1986)
... d'Antwort, mys Chind, di bringt üs dr Wind ... mässbar!

Ds nöje Mühlebärger Lied (1986)
... es git für üs zwe Wäge: dä vom JA u dä vom NEI!

schteit es buggligs Manndli da (1987)
... fat grad afa chräje: "cäääsium-cäääsium-cäääsium ... nanocuriiiiie ... bequerel - becquerel - becquerel!"


Braune Pisten, Schneeschmelze in den Bergen

Chaute chrieg i den Aupe (1998)
 
... todesmuetigi wintersportgeneräu / hei ihri schneekanoneverbänd / a dr nullgradgränze positioniert / hei wasser frei befohle 

 

Bärgfrüelig (1976)

   ... doch es föhnet hernieder, das Verdrängte kehrt wieder und liegt auf den Matten, es sougruusigs Biud!


Zum Dioxin-Skandal:

Früsch vom Büffee (Es Schinkebrötli mit Ei...) (1980)
... es Intänsivmaschtsöilschinkebrötli mit Batterieleghennenei ...


Die Schweiz wollte die Atombombe! (vgl den Film "Manipulation"), Frankreich hatte sie schon seit den Fünfzigern - und probierte sie noch 1995 erneut aus!

Dr Atom-Unggle (1955/1975)
(nach Boris Vian, der 1955 die Atommacht Frankreich der 50er-Jahre ins Lächerliche zog ...)
My Ungglen isch es chlys Schenie u sys Speziau-Hobby isch ds Baschtle vo A-Bombe ...

Chie Chirac! (1995)
... u dä trückt u schysst der Wäut i ds Gsicht mit Seelerueh!


Die Armee, ein Hort der Demokratie? - oder vielleicht doch nicht ganz, Herr Maurer...

DR 80 (1979)
Itz mues me wider d'Absätz zämeschla!
Itz wei si's wider schtramm u zackig ha, ...

Lied vo dr Jasägerarmee (1986)
Aber wen i nid cha nei säge zu deren Armee, chan i ou nid ja säge zu deren Armee, blybt mer nume ds Chopfschüttle über di Armee, nume Spott u Wuet!


Zur Bankenkrise 

Bankelied (entstanden 1977 nach dem ersten echten CH-Banken-Skandal, der sogenannten Chiasso-Affäre der SKA, und leider ausgesprochen prophetisch in seinen Konsequenzen!)

 ... sött me nid di Bankechischte äntlech einisch gründlech mischte?


...und ohne besonderen Anlass, weil immer wieder gern gehört:

 Dr Säima(1975)
... är aber dräjt sech jahrelang ir glyche Mühli u dä Stumpfsinn macht ne fertig, macht ne chrank

Achtung: Wie ich diese Woche im "Bund" gelesen habe, gibt es auf dem Gelände des Thorbergs keine Sämänner mehr. Und dies ist nun leider gar kein Fortschritt! - Näheres dazu im Artikel von Anita Bachmann vom 8.10.2012
... und hier gehts zum pdf


Weiter zum Gärtleinplan / zur Gärtleintour für Einsteiger



nach oben